Entspannter Kita-Alltag

Mit herausfordernden Kindern in der Gruppe den Alltag positiv gestaltenEin pferdegestütztes Training für Fachkräfte.

Fühlen Sie sich als Fachkraft in der Kita manchmal überfordert? Zum Beispiel, weil Sie…

…im Umgang mit herausfordernden Kindern immer wieder an eigene Grenzen kommen.

…frustriert sind, weil vieles nicht so funktioniert, wie sie es sich wünschen.

…sich einen positiven und wertschätzenden KITA-Alltag wünschen.

Dann ist diese Fortbildung für pädagogische Fachkräfte vielleicht genau das Richtige für Sie!

Wir begleiten Sie dabei, einen Kita-Alltag zu erschaffen, der ein positiveres und harmonischeres Miteinander zwischen Ihnen und den Kindern ermöglicht. Dabei legen wir in der Fortbildung den Fokus auf eine verbesserte Kommunikation im Umgang mit „herausfordernden Kindern“. Sie lernen, eigene Ressourcen positiv zu nutzen und zu gestalten, eigene Verhaltensmuster zu reflektieren und zu durchbrechen.

So kommen Sie raus aus Frust und Ärger und hin zur eigenen Handlungsfähigkeit und zu einem gestärkten eigenen Selbstbewusstseins wodurch auch das Selbstbewusstseins der Kinder steigen wird.

Warum eine Fortbildung mit Pferden?

Pferde liefern wertvolle Impulse für die persönliche Entwicklung. Sie reagieren unmittelbar und sehr sensibel auf das Verhalten und die innere Haltung ihres Gegenübers.

Der Mensch bekommt so direktes Feedback, kann sich selbst reflektieren und wird ermutigt neue Verhaltensweisen auszuprobieren.

Ort und Zeit

Die Veranstaltung findet in Ehrenkirchen bei Freiburg statt. Die Einheiten mit den Pferden finden draußen statt, für die Reflexion und Theorieeinheiten steht ein Seminarraum zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne, für Informationen über die nächsten Termine oder für ein Angebot für ihre gesamtes Team. Wir stehen für ein unverbindliches Informationsgespräch gerne zur Verfügung.

Methodischer Hintergrund

Wir arbeiten systemisch, lösungs- und ressourcenorientiert. Und natürlich pferdegestützt. In der Fortbildung enthalten sind unter anderem Anteile von Selbstreflexion, praktischem Ausprobieren und kollegialem Austausch.

Ihre Begleiterinnen auf diesem Weg:

Lina Renard